Gemisch, Gefüge, 76 Ginkgos

Europaallee Zürich

Porträt eines neuen Quartiers: Die Europaallee mit ihren Bauten u.a. der Büros Max Dudler Architekten, Gigon/Guyer, David Chipperfield Architects, Caruso St John Architects, Graber Pulver Architekten, E2A Architekten und Boltshauser Architekten strahlt auf die ganze Stadt Zürich aus, ja sogar darüber hinaus.

 

Titelinformation

Herausgegeben von SBB AG und Caspar Schärer

1. Auflage

, 2021

Gebunden

218 Seiten, 115 farbige und 27 sw Abbildungen, 39 farbige und sw Pläne

21.5 x 30 cm

ISBN 978-3-03860-211-8

Inhalt

In nur zehn Jahren ist direkt beim Zürcher Hauptbahnhof ein neuer Stadtteil gewachsen. Die Neubauten der Büros Max Dudler Architekten, Stücheli Architekten, Gigon/Guyer, David Chipperfield Architects, Wiel Arets Architects, Caruso St John Architects, Bosshard Vaquer Architekten, Boltshauser Archi­tekten, Graber Pulver Architekten, Masswerk Architekten, E2A Architekten und Basler & Hofmann zwischen dem historischen Sihlpost-Gebäude, der Lagerstrasse und der Langstrasse sind dabei sukzessive mit dem benachbarten Quartier verwachsen. Dies ist dem städtebaulichen Wurf des Planungsbüros KCAP in Zürich und Rotterdam zu verdanken, der auch in gebauter Form nichts von seiner Selbstverständlichkeit eingebüsst hat.

Das Buch ist ein Porträt dieses neuen Stadtteils mitten in Zü­rich. Es beschreibt sein Werden über zahlreiche Umwege, die glücklichen Fügungen, die zu seiner Entstehung führten – und das vollendete Werk. Eine historische Rückschau verankert die Europaallee in der Geschichte eines Ortes und einer Stadt, die lange um die Zukunft dieser Brache rang. Neue, exklusiv für das Buch gezeichnete Pläne verschaffen einen bisher nicht gekannten Überblick über alle Baufelder hinweg. Textbeiträge von Fachleuten aus verschiedenen Disziplinen, Porträts von Gewerbetreibenden sowie historische und neu aufgenommene Fotografien fügen sich zu einer Geschichte der Stadtquartier­werdung in der Metropole Zürich.

 

Mit Beiträgen von Lisa Euler und Tanja Reimer, Werner Huber, Philipp Löpfe, Caspar Schärer und Marco Walser, David Sim, Stephanie Weiss, Thomas Wyss. Gespräch mit Kees Christiaanse, Peter Noser, Wilhelm Natrup und Andreas Steiger von Caspar Schärer. Bildessays von Philip Heckhausen und Corina Flühmann, Illustrationen von Martina Pomiansky. Vorworte von André Odermatt und Alexander Muhm.

 

Caspar Schärer ist Architekt und Publizist. 2008– 2017 war er Redaktor bei der Zeitschrift, seit 2017 arbeitet er neben seiner publizistischen Tätigkeit als Generalse­kretär des Bundes Schweizer Architekten BSA.

Autoren & Herausgeber
Bitte schicken Sie mir ein Rezensionsexemplar.
Bitte schicken Sie mir folgende hochaufgelöste Bilddaten:

Cover

Aus der Ferne © Philip Heckhausen

Aus der Ferne © Philip Heckhausen

Mittendrin © Corina Flühmann

Mittendrin © Corina Flühmann

Mittendrin © Corina Flühmann

Mittendrin © Corina Flühmann

«Der grüne Daumen ist ein Gerücht. Jeder Mensch kann das Gärtnerhandwerk erlernen.» Corinna Blaser, urbane Gärtnerin, VEG and the City © Maria Pomianski

Ynos und Yamas dürften nicht die letzte Station auf Petros Kouvatsis spannendem Berufsweg sein … doch im Moment betreibt er an der Europaallee noch eine «Kronenhalle der Ägais». © Maria Pomianski

«Plötzlich schlägt der Geistesblitz ein: ‹Schreib’s und sag’s doch einfach mit Schokolade›.» Pino und Deniz Nocilla-Incesulu, Süssigkeiten-Boutique-Betreiber, Say Chocolate © Maria Pomianski

Von innen heraus © Philip Heckhausen

Von innen heraus © Philip Heckhausen

Von innen heraus © Philip Heckhausen

 

Alle Bilder dürfen nur im Zusammenhang mit einer Buchrezension inklusive Nennung von Verlag, Herausgeber oder Autor und Buchtitel verwendet und müssen mit dem entsprechenden Copyright-Hinweis abgedruckt werden, den Sie mit den bestellten Bilddaten erhalten.

 

Firma
Firma
Strasse
PLZ
Land
Bemerkungen
Kommentar
  Absenden