Modersohn & Freiesleben – Wirklichkeit

Modersohn & Freiesleben – Wirklichkeit

20 Jahre Bauen in Bauen in Berlin, in ganz Deutschland und anderswo : Die neue Monografie des bekannten Berliner Büros Modersohn & Freiesleben 

 

 

Titelinformation

Herausgegeben Johannes Modersohn und Antje Freiesleben

1. Auflage

, 2020

Text in Deutsch und Englisch

Gebunden (Flexicover)

216 Seiten, 265 farbige und 6 sw Abbildungen und Pläne

17 x 24 cm

ISBN 978-3-03860-215-6

Inhalt

Als Antje Freiesleben und Johannes Modersohn 1994 in Berlin ihr gemeinsames Büro Modersohn & Freiesleben Architekten gründeten, musste die bis 1989 geteilte Stadt repariert und zusammengebaut werden. Mit dem Bahnhof Potsdamer Platz und dem Bürohaus im Beisheim Center in der Ebertstrasse, nahe diesem wiedererstandenen zentralen Ort, konnte das Büro zwei signifikante Bauten im städtebaulichen Fokus dieser Jahre realisieren.

Nach der Jahrtausendwende schärften die Architekten ihre Haltung: Ob Häuser in der Stadt oder auf dem Land – Modersohn & Freiesleben entwickeln den Charakter ihrer Projekte stets aus den Aufgaben Ort, Material, Konstruktion und dem Leben ihrer Bauherren. Der bewusste Umgang mit der vorgefundenen Umgebung bei gleichzeitiger entwerferischer Selbstständigkeit schafft eine Architektur, die dem Haus als Gebrauchsgegenstand Alltagstauglichkeit und Schönheit verleiht.

Diese neue Monografie präsentiert zwölf gebaute Häuser des Büros und weitere Projekte aus den letzten beiden Jahrzehnten. Sie stehen in Berlin – sowie in Brandenburg, Schweden und Kanada.


Mit Beiträgen von Hans van der Heijden, Falk Jaeger, Ijoma Mangold, Katrin von Maltzahn & Jan Svenungsson, Oda Pälmke, Joachim Sartorius und Tobias Zepter


Johannes Modersohn hat an der TU Berlin Architektur studiert. 1994 Gründung von Modersohn & Freiesleben in Berlin, seit 2008 ordentlicher Professor an der TU Kaiserslautern, seit 2019 im Vorstand des AIV. Architekten- und Ingenieur- Verein zu Berlin.


Antje Freiesleben hat an der Hochschule der Künste in Berlin Architektur studiert. 1994 Gründung von Modersohn & Freiesleben in Berlin, seit 2017 Professur für Gebäudelehre und Entwerfen an der Universität Siegen, 2018/2019 Gastprofessur an der Università di Bologna.

 

Autoren & Herausgeber