Gisela Erlacher – Himmel aus Beton

Eine fotografische Erkundung urbaner Räume unter Brücken, die geprägt sind durch das «Darunter».

 

 

Titelinformation

Mit Beiträgen von Lilli Lička und Peter Lodermeyer

1. Auflage

, 2015

Text Deutsch und Englisch

Gebunden

112 Seiten, 43 farbige Abbildungen

23 x 31 cm

ISBN 978-3-906027-92-0

Inhalt

Das Interesse der österreichischen Fotografin Gisela Erlacher, die u.a. Kamera in Wien studiert hat, gilt hybriden, improvisierten urbanen Situationen. Vor dem Hintergrund fortschreitender globaler Beschleunigung und Urbanisierung und dem dadurch ansteigenden Druck auf den öffentlichen Raum rücken die verdrängten, «unbewussten» Orte vermehrt in den Fokus. In Himmel aus Beton bildet Gisela Erlacher jene Räume und Situationen ab, die durch Überbauung oder Aneignung unter Brückenbauwerken entstehen. In China, Grossbritannien, den Niederlanden und Österreich fotografierte sie jene «Nicht-Orte», die geprägt sind durch das «Darunter» und die daraus erwachsenden, ganz spezifischen und immer wieder verblüffenden räumlichen Konfigurationen und Nutzungen.

Dieses neue Buch zeigt erstmals eine Auswahl der eindrucksvollen, auf mehreren Ebenen lesbaren Fotografien, ergänzt durch Essays von Lilli Lička und Peter Lodermeyer über die Arbeit von Gisela Erlacher und die Räume, die sie in ihren Bildern festhält.

Autoren & Herausgeber

Lilli Lička

, Landschaftsarchitektin. 1992 Gründung von koselička Landschaftsarchitektur mit Ursula Kose. Seit 2013 Professorin für Landschaftsarchitektur an der Universität für Bodenkultur in Wien.

Peter Lodermeyer

, Kunsthistoriker, Autor, Kritiker und Kurator in Bonn.

Echo

«If you’ve traveled to cities such as Shanghai, London, or Amsterdam, chances are you’ve noticed expressways and bridges that take over like the long arms of an octopus. Gisela Erlacher noticed them, too, although the photographer started to pay closer attention to what was happening beneath these concrete structures rather than what was on top of them.» David Rosenberg, BEHOLD The Photo Blog slate.com