Baukultur Verkehr

Orte / Prozesse / Strategien

Das Buch präsentiert exemplarische Bauprojekte, strategische Lösungsansätze und technologische Innovationen rund um das Thema Mobilität. Für Nutzer, Planer und Bauherren.

 

 

Titelinformation

Herausgegeben von Michael Braum und Wilhelm Klauser

1. Auflage

, 2013

Gebunden

256 Seiten, 267 farbige und 26 sw Abbildungen, Pläne und Grafiken

19 x 28 cm

ISBN 978-3-906027-19-7

In Zusammenarbeit mit der Bundesstiftung Baukultur, Potsdam

Inhalt

Angesichts der Umbruchsituation, in der sich unsere urban geprägten Gesellschaften befinden, bedeutet das zentrale Thema Mobilität den Architekten, Stadtplanern, Landschaftsarchitekten und Gestaltern sowohl Spielraum wie Herausforderung. Im Mobilitätsverhalten der Bevölkerung zeichnet sich ein grundlegender Paradigmenwechsel ab. Die vertrauten Strukturen der Städte und Lebensräume sind einer hohen Veränderungs- dynamik ausgesetzt. Nur ein ganzheitliches Mobilitätsverständnis kann zu einer verbesserten Baukultur im Verkehr führen. Das reich illustrierte Buch Baukultur Verkehr – für Planer, Bauherren und Nutzer gleichermassen bedeutsam – stellt die Dimensionen dieser Aufgabe vor und verdeutlicht die Chance, die ein Umbau und Ausbau der Verkehrsinfrastrukturen bedeutet. Die Publikation der Bundesstiftung Baukultur präsentiert neue, vielfach noch unpublizierte Gebäude, Konzepte und Strategien aus Deutschland und dem internationalen Raum.

 

Auswahl der vorgestellten Projekte:

Schnittstelle im öffentlichen Nahverkehr: die Stachus Passagen München. Allmann Sattler Wappner Architekten, München

Integration von Busbahnhof und Bahnstation: Transferzone Arnhem. UN Studio & Cecil Balmond (ARUP), Amsterdam

Kumamoto West Bahnhofsvorplatz. Mistuhiko Sato Architect, Tokio

Gemeinsam im Shared Space – Charrette am Sonnenfelsplatz, Graz

Umbau des Broadway, New York: Green Light for Midtown

Zusammenführung von Strassenbahn, Bussen und Fahrradverleihsystemen: Integrierte Verkehrsplanung, Bordeaux

Entwicklung von Langsamverkehr: Schulverkehre in Triest                 

Multimodaler Verkehr: Mobilitätsapplikationen

Smarcards: Elektronische Fahrscheine in Tokio

 

Mit Beiträgen von Beiträge von Michael Braum und Wilhelm Klauser, Christine Bräm, Weert Canzler, Oscar Gabriel, Martin Haag, Reimar Molitor, Hans-Peter Rohler und Harald Fritz, Axel Sowa, Ton Venhoeven und Rick ten Doeschate, Rena Wandel-Höfer.

Autoren & Herausgeber

Christine Bräm

Michael Braum

, Stadtplaner und Städtebauer. 2008–2013 Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur. Professor an der Leibniz Universität Hannover.

Harald Fritz

Oscar Gabriel

Martin Haag

Bernhard Heitele

Wilhelm Klauser

, Gründer und Geschäftsführer von InitialDesign, Berlin/Paris. Als Autor, Architekt und Stadtplaner u.a. in Paris und Tokio tätig.

Reimar Molitor

Hans-Peter Rohler

Axel Sowa

Rick ten Doeschate

Ton Venhoeven

Rena Wandel-Höfer

Echo

«Ein spannendes und lesenswertes Werk, das PlanerInnen und BürgerInnen neue Denkanstösse liefert.» Jonas Geske, AKP Fachzeitschrift für Alternative Kommunale Politik

 

«Die zu beachtenden Aspekte sind dermaßen vielschichtig, trotzdem werden sie in diesem Buch sehr interessant und fachlich hervorragend von Experten diskutiert. Orte, Prozesse und Strategien bei diversen nationalen und internationalen Vorzeigeprojekten werden ausführlich in Wort, Skizzen und Fotos dargestellt und ihre Auswirkungen auf den Raum und die Menschen erläutert. Mit diesen wirklich tollen Denkanstößen wird die Stadt der Zukunft vielleicht anders aussehen.» Holger Jehle, abenteuer-ruhrpott.info, 2013